26.09.2013

Herbstzeit – Laubzeit: EDG-Laubsäcke als praktische Helfer

Die EDG macht den Dortmundern zur Laubzeit auch in diesem Jahr wieder ein kundenfreundliches Angebot rund um das Gartenlaub: Ab Dienstag, 1. Oktober 2013, können alle, auf deren Grundstück viel Laub anfällt, bei der EDG Laubsäcke kaufen.

Die Laubsack-Aktion endet am 31. Dezember 2013. Zehn praktische Laubsäcke à 70 Liter für 1,50 Euro gibt es ab 1. Oktober 2013 an den sechs Recyclinghöfen, der Möbelbörse und im EDG-Kundenbüro am Sunderweg 98. Die Laubsäcke können außerdem am EDG-Infomobil während der Termine in den einzelnen Stadtteilen erworben werden. Wer noch Laubsäcke aus dem letzten Jahr hat, kann sie natürlich auch für die diesjährige Laubsammlung verwenden.

Zwei Möglichkeiten für die Entsorgung der Laubsäcke

 
  1. Mit dem Kauf hat der Kunde die Entsorgung schon bezahlt und kann seine Säcke ruhigen Gewissens an dem Tag, an dem die EDG-Straßenreinigung kommt, morgens an die Straße stellen. Die Laubsäcke werden vorzugsweise am Tag der Straßenreinigung abgeholt. Wer den Reinigungstag in seiner Straße nicht kennt, kann diesen im EDG-Kundenbüro unter der Rufnummer 9111.111 erfragen.
     
  2. Wer nicht auf den Reinigungstag warten möchte, kann den Zeitpunkt, zu dem erseine laubgefüllten Säcke abgeben möchte, selbst bestimmen: Er bringt sie zum nächsten Recyclinghof. Dort leert er seine Laubsäcke in bereit stehende Containeraus. Die Laubsäcke können zur erneuten Befüllung wieder mitgenommen werden.

Bitte beachten Sie:

Um zu verhindern, dass Unrat neben die Säcke gestellt wird, bittet die EDG dringend darum, die Laubsäcke erst am Morgen des Reinigungstages bis 7.00 Uhr an die Straße zu stellen. Wichtig ist auch, dass es durch die Säcke nicht zu Behinderungen auf der Straße oder dem Gehweg kommt. Die Laubsäcke sind transparent. So ist eindeutig zu erkennen: Sie enthalten nur Laub! Andere Säcke oder Behältnisse werden nicht mitgenommen.Die Laubzeit ist für die EDG-Straßenreinigung mit großem Mehraufwand verbunden, so dass die gewohnten Reinigungspläne nicht immer fristgerecht eingehalten werden können und sich damit auch die Abholung der Laubsäcke verschiebt. Die Säcke werden jedoch zeitnah zum üblichen Reinigungstag abgeholt.

 

Wer keine EDG-Laubsäcke kaufen möchte, sein Laub aber nicht selbst kompostieren kann, hat wie bisher folgende Möglichkeiten:

 
  • Kleine Laubmengen in die Biotonne schütten.
     
  • Größere Mengen loses Laub gegen eine Gebühr am Recyclinghof abgeben (z. B. 10,00 Euro für einen Kubikmeter Laub).
     

Text: EDG Kommunikation/ Pressearbeit/ Organangelegenheiten

<