Abfallpatenschaften

Gemeinsam für mehr Sauberkeit!

Ein sauberer und gepflegter Zustand von Wohngebieten, Geschäftsstraßen und öffentlichen Anlagen prägt die Attraktivität und das Image unserer Stadt. Und auch das eigene Wohlbefinden, wie das von Besuchern wird wesentlich von der Stadtsauberkeit bestimmt. Tatsächlich ist es sogar so, dass ein sauberer Bereich als sicher gilt, ein ungepflegter Bereich aber tendenziell eher als gefährlichere Umgebung wahrgenommen wird.

Sauberkeit und Sicherheit sind entscheidende Standortfaktoren und für viele auch Ansiedlungsanreiz.

Bei einer Bürgerbefragung rangiert der Wunsch nach mehr Sicherheit weit oben, gefolgt von dem Hinweis auf eine gesteigerte Sauberkeit und Pflege des öffentlichen Raums. Das verständliche Bedürfnis der Bürgerinnen und Bürger ist für die EDG ein wesentlicher Anreiz für ihre Anstrengungen bei der Stadtsauberkeit.

Jedoch ist die EDG nicht überall für die Reinigung zuständig.

Dies gilt zum Beispiel für Bahnunterführungen, Grünstreifen oder Parkanlagen. Häufig sind aber gerade diese Bereiche verschmutzt und schlagen zu Recht bei der Bewertung der Stadtsauberkeit negativ zu Buche. Qualität und Effizienz bei der Straßenreinigung durch die EDG sind entscheidend für die Stadtsauberkeit. Ebenso bedeutsam sind neue Lösungsansätze in besonders betroffenen Stadtteilen, wie z. B. ein Präsenzdienst in der Nordstadt oder der zusätzliche Einsatz von ehemaligen Langzeitarbeitslosen in der Innenstadt und den Nebenzentren. Darüber hinaus gewinnen Aktionen zur Stadtsauberkeit wie „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ oder die Übernahme einer Abfallpatenschaft sowie weitere ehrenamtliche Aktivitäten an Bedeutung, um in Dortmund nachhaltig für mehr Sauberkeit zu sorgen.  Notwendig ist vor allem ein bewusster, pfleglicher Umgang mit dem öffentlichen Raum.

Eins wird deutlich: Für die Sauberkeit in unserer Stadt zu sorgen, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und eine Herausforderung, die nur gemeinsam angenommen werden kann.

Schon 2001 riefen das Umweltamt und die EDG zur Übernahme von Patenschaften für ein Stück Lebensraum auf, um dort regelmäßig für die Sauberkeit zu sorgen. Gleichzeitig sollte das Verantwortungsbewusstsein für Pflege und Schutz des eigenen Lebens-, Wohn- und Schulumfeldes geschärft werden. Die gemeinsame Verantwortung bei der Stadtsauberkeit sowie die gesteigerte Wertschätzung für den öffentlichen Raum münden in einem Mehrwert für alle.

Möchten Sie sich auch für die Stadtsauberkeit einsetzen?

Wenn Sie sich für eine Abfallpatenschaft anmelden möchten, nutzen Sie einfach den Registrierungsbogen !

 
  • Abfallpaten packen an / in Stichworten:

    • Eine Abfallpatenschaft ist freiwillig. Sie kann jederzeit aufgenommen oder beendet werden.

    • Für eine Abfallpatenschaft können sich Gruppen oder auch Einzelpersonen anmelden.

    • Ob Sport- oder Gartenverein, Umweltinitiative, Kegelclub oder Wandergruppe, Schulklasse oder Kindergartengruppe, Haus- oder Wohngemeinschaft — jede Gruppe, jede Familie, jeder Einzelne ist herzlich willkommen.

    • Eine Abfallpatenschaft umfasst die Pflege eines  ausgewählten Bereiches im öffentlichen Raum, wie z. B. eine Grünfläche, ein Straßenabschnitt, ein Biotop, ein Stück Gehweg, ein Grünstreifen

    • Der Abfallpate entscheidet selbst, mit welchem Aufwand er diesen Bereich sauber halten und pflegen möchte. Putzaktionen sind einmal jährlich bis regelmäßig wöchentlich möglich.
      Klar ist: Abfallpaten packen an!

    • Die Paten erhalten von der EDG eine Grundausstattung mit Greifzangen, Abfallsäcken und Handschuhen sowie einen Patenausweis. Bei Bedarf können fehlende Ausstattungs­gegenstände nachbestellt und ergänzt werden.

    • Die EDG unterstützt die Paten bei der Entsorgung der gesammelten Abfälle. Der gewünschte Entsorgungsweg kann bei der Anmeldung einer Patenschaft ausgewählt werden. Paten, die einen Recyclinghof nutzen möchten, legen bei der Anlieferung ihren Patenausweis vor. Wünschen die Paten, dass die Abfälle nach einer Putzaktion von der EDG abgeholt werden, oder benötigen Sie zusätzliche Ausstattung, melden sie dies separat mit Hilfe des beigefügten Putzbogens an.

    • Auf Wunsch unterstützt das Umweltamt der Stadt  Dortmund die Abfallpaten bei der Organisation von Presseterminen.

    • Alle Abfallpaten haben eine Gewinnchance, wenn einmal jährlich bei der Aktion „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ attraktive Preise verlost werden. Dies gilt selbstverständlich nur, solange die Aktion „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ durchgeführt wird.

    • Auf Wunsch erhalten die Abfallpaten Informationen zu aktuellen Fragen rund um die Themen Stadtsauberkeit, Abfallvermeidung und -verwertung, Klima- und Ressourcenschutz.
      Die Abfallpaten erklären sich damit einverstanden, dass ihre Daten für interne Zwecke gespeichert und genutzt werden.

  • Kontakt

    Fragen zu Abfallpatenschaften beantworten Ihnen gerne die Mitarbeiter der EDG-Kundenberatung unter der Rufnummer

    (0231) 9111.360

    oder schreiben Sie uns an

    pate@edg.de