Sekundarstufe 1+2

  • Recyclinghof-Führung

    Recyclinghof-Führung

    Die Schüler­­*innen be­­kommen vor Ort eine spannende Führung und be­­schäftigen sich mit Fragen rund um die Recycling­­höfe. Wie viel Abfall bringen die Dortmunder­­*innen im Jahr zu den Recycling­­höfen und was passiert mit den verschiedenen Abfällen? Diese und viele weitere Fragen werden wir gemeinsam be­antworten.

    Zielgruppe:
    Schüler*innen der 5.-10. Klasse

    Zeitumfang:
    ca. 90 Minuten

    Information:
    Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung sind erforderlich, da die Ex­kursion überwiegend im Freien stattfindet.

  • Workshop

    Workshop "Die rollende Papierfabrik"

    Wir kommen zu euch in die Klasse und bringen die „Rollende Papierfabrik“ mit. Wir be­schäftigen uns mit spannenden Fragen wie: „Wurden für unsere Schule Bäume ge­fällt und wie kann ich umwelt­freundlich selbst Papier herstellen?“ Die Vorteile von Recycling­papier werden erkennbar und Papier wird von den Schüler*innen selbst hergestellt.

    Zielgruppe:
    Schüler*innen der 5.-7. Klasse

    Zeitumfang:
    ca. 90 Minuten

    Information:
    Für dieses Projekt wird ein Raum mit Wasseranschluss benötigt. Es ist mindestens eine weitere Betreuungskraft erforderlich.

  • Abfall sortieren mit Abfallparcours

    Abfall sortieren mit Abfallparcours

    (in Kooperation mit der Verbraucherzentrale)

    Die Schüler*­innen von heute sind die Konsument*innen von morgen, deshalb sollen sie früh­zeitig an die Tren­nung von Abfällen heran­geführt werden. Unsere mehr­sprachige Info­schau macht deutlich, welche Abfälle wie ge­trennt werden müssen.

    Wir geben eine kurze Ein­führung zu den verschiedenen Abfall­arten und der korrekten Abfall­trennung. Anschließend vertiefen wir das Wissen an den fünf Stationen unseres Abfall­parcours. Die Anforderungen des Parcours variieren je nach Alters­gruppen.

    Zielgruppe:
    Schüler*innen der 5. - 10. Klasse

    Zeitumfang:
    ca. 45 - 90 Minuten

    Information:
    Die Infoschau wird auf einem 6 m langen Standsystem präsentiert.

  • Workshop

    Workshop "Elektroschrott ist Gold wert"

    (in Kooperation mit der Verbraucherzentrale)

    Im diesem Workshopt wird altersgerecht erklärt, wie Elektro­geräte richtig entsorgt werden und welche Folgen es für Mensch und Umwelt hat, wenn Elektro­schrott nicht richtig recycelt wird. In diesem Zusammen­hang werfen wir auch einen Blick in andere Teile der Welt. Den Schüler­*innen soll bewusst werden, dass ihre ge­brauchten Elektro­geräte viel zu wertvoll sind, um in der Müll­tonne zu landen.

    Mehr lesen

  • Werkstatt R: Ressourcenstorys gesucht

    Werkstatt R: Ressourcenstorys gesucht

    (in Kooperation mit der Verbraucherzentrale)

    Ein nach­haltiger Umgang mit Ressourcen ist heute eine zentrale Heraus­forderung. Er ist richtungs­weisend für eine zukunfts­fähige Gesellschaft. Junge Menschen gilt es früh­zeitig für diese Thematik zu sensibilisieren und eine kritische Aus­ein­ander­setzung anzuregen.

    Mehr lesen

  • Werkstatt L: Lebensmittelverschwendung stoppen!

    Werkstatt L: Lebensmittelverschwendung stoppen!

    (in Kooperation mit der Verbraucherzentrale)

    Jahr für Jahr landen in Deutsch­land 11 Millionen Tonnen Lebens­mittel im Wert von ca. 25 Mrd. Euro von der Lebens­mittel­herstellung bis zum Privat­haus­halt im Müll. Hinzu kommen noch bis zu 4 Millionen Tonnen Lebens­mittel­verluste, die in der Land­wirt­schaft entstehen. Mit jedem weg­ge­worfenen Lebens­mittel ist ein hoher Ver­brauch an Energie, Was­ser und anderen Roh­stoffen in der Kette vom An­bau bis zum Handel ver­bunden.

    Mehr lesen