22.11.2016

Ein Triple für die EDG!

Auszeichnung mit dem CEEP-CSR Label als vorbildliches Unternehmen mit sozialer Verantwortung - Sonderauszeichnung für Vorzeigeprojekt „Integration“

  • Auszeichnung mit dem CEEP CSR-Label in Paris, auf dem Foto links: Wolfgang Birk, Geschäftsführer der EDG Entsorgung Dortmund GmbH

EDG ist ein vorbildliches Unternehmen mit sozialer Verantwortung

Am 14. November 2016 nahm Wolfgang Birk, Geschäftsführer der EDG Entsorgung Dortmund GmbH (EDG), in Paris an der Zeremonie zur Verleihung des CEEP-CCR Labels teil und erhielt vor dem Europäischen Parlament die Auszeichnung der EDG als besonders vorbildliches Unternehmen mit sozialer Verantwortung. Für das Vorzeigeprojekt „Integration“ wurde die EDG mit einer Sonderauszeichnung geehrt.

Geschäftsführer Wolfgang Birk formulierte anlässlich der Übergabe der Auszeichnung in Paris: „Unser Unternehmen erhält diese Auszeichnung das dritte Mal in Folge. Das macht uns auch stolz, weil dies noch keinem anderen Unternehmen aus Deutschland zuvor gelungen ist. Die erneute Auszeichnung belegt eindeutig, dass das Bekenntnis zur sozialen Verantwortung integraler Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie ist. Für die Sonderauszeichnung für „Integration“ richte ich meinen besonderen Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn sie füllen den aktuell so vielfach verwendeten Begriff in unserem Haus schon lange mit Leben!“

CEEP-CSR Label

Bei dem CEEP-CSR Label handelt es sich um ein von der Europäischen Kommission gefördertes Projekt zur Corporate Social Responsibility (CSR). Der Europäische Verband der öffentlichen Unternehmen und Arbeitgeber (CEEP) ist einer der von den EU-Institutionen anerkannten europäischen branchenübergreifenden Sozialpartner. CSR steht für soziale Verantwortung von öffentlichen und gemischtwirtschaftlichen Unternehmen, die Dienstleistungen der Daseinsvorsorge erbringen, und ist ein Konzept für nachhaltige Entwicklung.
Von 74 eingereichten Bewerbungen wurden in 2016 nur 25 mit dem Gütesiegel prämiert. Weitere Preisträger aus Deutschland sind neben der EDG die Berliner Verkehrsbetriebe; die übrigen ausgezeichneten Unternehmen kommen aus Frankreich, Schweden, Spanien, Portugal, Italien und Großbritannien.

Vorzeigeprojekt und Sonderauszeichnung

In ihrer Bewerbung um das alle zwei Jahre verliehene CEEP-CSR Label musste die EDG vier Handlungsbereiche der Unternehmenspraxis (Unternehmensführung, Kunden, Mitarbeiter, Investitionen) mit entsprechenden Dokumenten belegen. Die vier Benchmark-Kriterien konnten durchweg positiv erfüllt werden; Beleg dafür, dass die Übernahme von sozialer Verantwortung selbstverständlicher Bestandteil des unternehmerischen Handels ist.
Das wird auch an dem diesjährigen Vorzeigeprojekt deutlich - dem Best Practice - , mit dem die soziale Verantwortung konkret nachgewiesen werden muss.

Integration als Best Practice

Das diesjährige Best Practice „Integration“ zeichnet sich dadurch aus, dass es sich nicht um ein zeitlich oder organisatorisch abgegrenztes Projekt handelt. Vielmehr ist Integration ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept der Unternehmensphilosophie.
Rund 18 Prozent der EDG-Beschäftigten haben einen Migrationshintergrund. Im Unternehmen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 21 verschiedenen Nationen beschäftigt. Allein diese Zahlen spiegeln die Vielfalt der EDG-Belegschaft wider. Ein besonderes Beispiel für gelungene Integration ist die Übernahme von fünf bulgarischen bzw. rumänischen Teilnehmern einer gemeinsamen Bildungsmaßnahme der VHS, dem Job-Center, der Agentur für Arbeit und der EDG in befristete Arbeitsverhältnisse. Die fünf Männer werden bei der Intensivreinigung in der Nordstadt und bei der Reinigung und Entsorgung in den Flüchtlingsunterkünften „An der Buschmühle“ und „Stadtkrone Ost“ eingesetzt. Diese VHS-Maßnahme und die Beschäftigung der bulgarischen bzw. rumänischen Mitarbeiter wurden für das Best Practice ausführlich dokumentiert
und entsprechend honoriert.
Neben der EDG erhielten nur drei weitere Unternehmen eine Sonderauszeichnung.

 

Text: EDG Geschäftsführungsbüro / Kommunikation / Marketing
Foto:
CEEP GENERAL SECRETARIAT

<