19.04.2015

Aktion „Sauberes Dortmund 2015 – Mach mit!“

Die gemeinsam von der EDG und der Stadt Dortmund ausgerichtete Aktion „Sauberes Dortmund 2015 – Mach mit!“ endet am 9. Mai 2015 mit einer zentralen Veranstaltung auf dem „Alter Markt“ in der Dortmunder Innenstadt.

In der Zeit von 10 bis 14 Uhr informieren die EDG, das Umweltamt der Stadt Dortmund und die Verbraucherzentrale umfassend zu den Themen Straßenreinigung, Abfallbeseitigung und Wilde Müllkippen. Im Mittelpunkt stehen u. a. die Fragen: Was kann ich selbst für die Sauberkeit in unserer Stadt tun? Wie unterstützen mich dabei die EDG und das Umweltamt? Was leistet die EDG für eine saubere Stadt? Rede und Antwort stehen auch die EDG-Geschäftsführer Klaus Niesmann, Frank Hengstenberg und Wolfgang Birk.

Besonders gut besucht sind sicherlich die Fahrzeugvorführungen mit Groß- und Kleinkehrmaschinen, Elektro-Kastenwagen und Waschwagen aus dem EDG-Fuhrpark. Die Fahrer der Spezialfahrzeuge erläutern die aufwendige Technik, die bei der Straßenreinigung eingesetzt wird, und besonders die jungen Besucher haben sicherlich Spaß, wenn sie im Führerhaus Platz nehmen und das funktionsreiche Cockpit bestaunen können.

Gewinnspiele mit Glücksrad und einem Papierkorb-Wurfspiel runden den Aktionstag ab. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht sicherlich die Verleihung der Gewinne an die ausgelosten Preisträger. Oberbürgermeister Ullrich Sierau übergibt um 12.15 Uhr die symbolischen Gewinner-Schecks an

  • den Gartenverein Hohwart, der mit seinen Gartenfreunden zu einer Oldiebus-Tour durch Dortmund aufbrechen wird
  • eine Anwohnergemeinschaft aus Husen, die mit zwölf Nachbarn zu einer Aufführung des Theaters Opketal eingeladen ist
  • Besucher der Jugendfreizeitstätte in Marten, die sich über einen gemeinsamen Besuch im SIGNAL IDUNA PARK freuen können.

Seit ihrem Start am 30. Januar haben tausende Bürgerinnen und Bürger die Aktion mit Leben gefüllt. 6.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich in 112 Gruppen zusammengefunden haben oder als „Einzelkämpfer“ angetreten sind, zeigten ein riesiges Engagement und packten bei den Müllsammelaktionen im gesamten Stadtgebiet mit an. Die Initiatoren der Aktion sind von dem enormen Zuspruch begeistert: Dem Aufruf zum Mitmachen folgten in diesem Jahr noch mehr Gruppen als im vergangenen Jahr. Auch die Teilnehmerzahl wurde deutlich überschritten.

Besonders engagiert waren die jungen Dortmunderinnen und Dortmunder. Insgesamt beteiligten sich an der Aktion „Sauberes Dortmund 2015 – Mach mit!“ zwölf Kindertagesstätten und Kindergärten sowie 28 Schulen, die ihre Sauberkeitsaktionen häufig mit Umwelttagen in der gesamten Schule verknüpften. Angemeldet haben sich verteilt über ganz Dortmund neben Kitas, Kindergärten und Schulen (einzelne Klassen, ganze Schulen, von Grundschule bis Gymnasium, und Umwelt-AG) auch Anwohner- und Nachbarschaftsgemeinschaften, die sich z. T. nur für die Aktion zusammengefunden haben, Familien und Einzelpersonen, Kleingarten- und Hundesportvereine, Naturschutzgruppen, Pfadfinder, Geocacher und viele mehr. Etliche Teilnehmergruppen waren auch schon im vergangenen Jahr dabei!

Stadt und EDG freuen sich, dass ihre gemeinsame Initiative zur Stadtsauberkeit so nachhaltig wirkt und bedanken sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die hohe Teilnehmerzahl, die Vielfalt der Gruppen und deren Motivation zeigten den Initiatoren von „Sauberes Dortmund 2015“:

  • Die Stadtsauberkeit ist allen Bevölkerungsschichten wichtig. Viele sind bereit, sich in ihrer Freizeit für eine saubere Stadt zu engagieren.
  • In Kitas, Kindergärten und Schulen ist die Teilnahme an der Aktion häufig Anlass, sich intensiv mit den Themen Abfall und Umweltschutz zu beschäftigen.
  • Das Engagement für das Wohnumfeld führt Menschen neu zusammen; sie sind gemeinsam aktiv und verbinden ihre Sauberkeitsaktion oft auch mit geselligem Zusammensein.
  • Familien und Einzelpersonen engagieren sich in ihrem engeren Wohnumfeld; sie wollen nach der Aktion häufig weitermachen und ihr Wohnumfeld regelmäßig säubern. Auch Kitas und Schulen planen häufig die weitere regelmäßige Durchführung von Müllsammelaktionen.
  • Viele Bewohner zeigen ihr Engagement für eine saubere Stadt dadurch, dass sie auf Wilde Müllkippen oder auf andere Verunreinigungen aufmerksam gemacht haben, sodass diese zeitnah beseitigt werden konnten.

Heute ist schon klar: Auch „Sauberes Dortmund 2015 – Mach mit!“ ist ein voller Erfolg!

Text: EDG Kommunikation/ Pressearbeit/ Organangelegenheiten
Fotos: Ursula Dören

<