Sauberes Dortmund 2018 - Mach mit!

für mehr Komfort und Sicherheit.
 

Ihr Problem

Am Leerungstag fährt der Müllwagen vor, um die Abfallbehälter zu leeren, doch niemand ist zuhause, um die Türen für unsere Mitarbieter zu öffnen. Fazit: Ihre Abfallbehälter werden nicht geleert. Gemäß der Dortmunder Abfallsatzung hat der Grundstückseigentümer dafür Sorge zu tragen, dass die Abfallbehälter am Leerungstag zugänglich sind. Wenn der Grundstückseigentümer jedoch nicht bei jeder Leerung selbst im Haus ist, überträgt er diese Pflicht oft auf die Mieter. Ein „Herausklingeln“ der Bewohner oder offenstehende Haustüren sind dabei leider keine Seltenheit.

Unsere Lösung

Der Schlüsseltresor. Der zylinderförmige Tresor wird in die Fassade des Hauses eingelassen. Darin verbirgt sich ein Profilhalbzylinder an dem Ihr Haustürschlüssel befestigt ist. Allein den mit der Abfallentsorgung betrauten Mitarbeitern des EDG-Unternehmensverbundes ist es möglich, den Schlüsseltresor mittels codiertem Schlüssel zu öffnen und die darin hinterlegten Haustürschlüssel zu nutzen, um zu den Abfallbehältern zu gelangen. Nicht geleerte Abfallbehälter, ein „Herausklingeln“ von Bewohnern und offenstehende Türen gehören so der Vergangenheit an.


Ihr Partner für Sicherheit

Für den Einbau von Schlüsseltresoren im Stadtgebiet Dortmund ist direkt und ausschließlich die Firma Weckbacher Sicherheitssysteme GmbH, Kaiserstraße 158 in 44143 Dortmund zuständig. Die Firma Weckbacher ist ein für diese Technik zertifiziertes Unternehmen und ein Spezialist in Sachen Schließtechnik.
Weitere Informationen zu den Schlüsseltresoren erhalten Sie bei der Firma Weckbacher unter

www.weckbacher.com
oder telefonisch unter
(0231) 51 98 70

 

Fragen?

Bei allgemeinen Fragen zur Bereitstellung Ihrer Abfallbehälter und den Vorteilen von Schlüsseltresoren beraten Sie gerne die Mitarbeiter unseres Kundenservices - Telefon (0231) 9111.111
Sie haben konkrete Fragen zum Einbau eines Schlüsseltresores? Dann wenden Sie sich direkt an die Firma Weckbacher.

  • Vorteile

    Eigentümer oder Bewohner müssen am Leerungstag nicht anwesend sein. Trotzdem ist die von der Abfallsatzung geforderte Zugänglichkeit der Abfallbehälter in der Zeit von 6 bis 22 Uhr problemlos und sicher gewährleistet.

    Der Haustürschlüssel sowie gegebenenfalls Hof- oder Kellerschlüssel ist sicher im Schlüsseltresor verstaut und nur für die mit der Leerung der Abfallbehälter beauftragten Personen zugänglich.

  • Wer kann bestellen?

    Schlüsseltresore können von allen Grundstückseigentümern und -verwaltern bestellt werden, die die von der Abfallsatzung geforderte Zugänglichkeit der Abfallbehälter in der Zeit von 6.00 bis 22.00 Uhr problemlos und sicher gewährleisten möchten.

  • So funktioniert es

    Mit der Firma Weckbacher schließen Sie einen Vertrag über den Einbau und den Betrieb des Schlüsseltresores. Parallel sprechen Sie bitte uns an, damit wir mit Ihnen eine unentgeltliche Nutzungsvereinbarung abschließen können. Sobald der Tresor verbaut und die Objektschlüssel in diesem hinterlegt sind, erhalten wir die Information von der Fa. Weckbacher und die Leerungsteams nutzen ab diesem Zeitpunkt den Schlüsseltresor. Sie müssen sich keine Gedanken mehr über den Zugang zu den Abfallbehältern machen.


  • Technik

    Das Schlüsseltresor-System besteht aus einem in der Fassade verbauten Tresorrohr und einem Zylinder, an dem der Haustürschlüssel befestigt ist. Der Zylinder wird mit dem Haustürschlüssel in das Tresorrohr eingelegt und anschließend mit einem elektromechanischen und codierten Schlüssel verschlossen. Nur die mit der Abfall­entsorgung betrauten Entsorgungsteams im EDG-Unter­­nehmens­­verbund sind berechtigt, den Schlüsseltresor mit dem codierten Schlüssel zu öffnen um so den Haustürschlüssel zu nutzen.


  • Kontakt

    Bei allgemeinen Fragen zu Schlüsseltresoren beraten Sie gerne die Mitarbeiter unseres Kundenservices unter (0231) 9111.111

    Sie haben konkrete Fragen zum Einbau eines Schlüsseltresores? Dann wenden Sie sich direkt an die Firma Weckbacher unter (0231) 51 98 70

    Infos auch unter www.weckbacker.com