15.06.2018

Sauberes Dortmund 2018

Zahlen zum großen Sauberkeitsaktionstag

Sauberes Dortmund 2018 - zum 5. Mal machen Dortmunder fleißig mit.

Zur großen Dortmunder Sauberkeitsaktion, die auf den 08. und 09. Juni konzentriert war, verzeichnen wir einen neuen Teilnehmerrekord.

Zahlen des Aktionstages:

175 Anmeldungen gingen über unser Aktionstelefon und unser Onlineformular ein.

8.924 Abfallsammelwillige haben wir für ein sauberes Dortmund begeistert und zum Mitmachen motiviert.

Natürlich wurde Arbeitsmaterial von uns gestellt, damit niemand mit bloßen Händen sammeln mußte. 2.081 Greifzangen, 4.094 Müllsäcke und 7.500 Handschuhe wurden ausgeteilt. Nach der Sammelaktion wurden die gefüllten Müllsäcke von unseren Reinigungsteams entsorgt. Insgesamt wurden 8.395 kg Müll eingesammelt.

Die Kleinen führten das Feld an.

Die Altergruppe U20 verzeichnete 7.742 fleißige Abfallsammler. 35 Schulen waren mit 6.311 Sammelnden dabei. Die Gesamtschule Gartenstadt machte mit 1.300 Schülern, Lehrern und Eltern die Gegend rund um ihre Schule sauber. Sie war die teilnehmerstärkste Gruppe und bekam einen Sonderpreis. 35 Kindergärten und Kindertagesstätten waren mit 1.319 motivierte Sammlern dabei und wurden mit Taschenlupen für Tatortreiniger und Straßenkreide für Mülldedektive belohnt.

Jeder einzelne kann etwas beitragen.

In diesem Jahr waren mehr Einzelpersonen und Kleingruppen als in den Vorjahren vertreten. So teilten sich 255 Teilnehmer auf 56 Anmeldungen auf.

Dortmunder Vereine bildeten eine weitere Teilnehmerkategorie. 20 Vereine, davon allein 10 Gartenvereine machten mit 415 Teilnehmenden in ihren gewählten Bereichen klar Schiff.

Danke und ein großes Lob an die Teilnehmer gab es vom Oberbürgermeister, dazu gab es ein buntes Programm in der Innenstadt

Unter den teilnehmenden Gruppen wurden wieder Gewinne verlost. Die Siegerehrung nahm Dortmunds Oberbürgermeister Ulrich Sierau zusammen mit der EDG Geschäftsführung vor.  Bei der Veranstaltung an der Reinoldikirche wurde auch wieder eine Menge Programm geboten. Der Renner ist immer wieder das Mitfahren in einer Kleinkehrmaschine oder die Besichtigung unserer Müllsammelfahrzeuge. Natürlich war unser Infomobil zu allen Themen der Stadtsauberkeit und Entsorgung ebenfalls vor Ort und viele Dortmunder konnten sich über einen 100%-EDG Coffee-to-go-Becher freuen, der in der Innenstadt verteilt wurde. Dazu gab es Infos, wieviel Müll durch Wegwerfbecher entsteht.


 

Text: EDG - Geschäftsführungsbüro / Kommunikation / Marketing
Fotos: EDG

<